Nika Spalinger
   
Nika Spalinger
1958 in Lausanne geboren, lebt in Zürich. Seit 1995 Dozentin an der Hochschule für Kunst und Gestaltung in Luzern.
1958 born in Lausanne, lives in Zurich. Since 1995 Professor at the “Hochschule für Gestaltung und Kunst” in Luzern.
1958 née à Lausanne, vit à Zurich. Enseigne depuis 1995 à la haute école d’art et de design de Lucerne.

Einzelausstellungen (Auswahl) / Solo Exhibitions (selected) / Expositions personelles (selection)
1994 "Zeitlebens",Pasquart, Biel
1998 "Scène II.", CAN Neuchâtel mit J.-D. Fleury und L/B; "Ein gewisser Hang", Kleines Helmhaus Zürich
1999 "Im Grünen", Binz 39, Zürich, mit E. van der Bie
2001 „Caché parmi les feuilles“, Video-Installation with Shelly Silver in Musée d’art et d’histoire in Fribourg (CH)

Gruppenausstellungen (Auswahl) / Group Exhibitions (selection) / Expositions collectives(sélection)
1994 "Balançoires", Fri-Art-Kunsthalle, Fribourg: "postconceptual Painting I", Kunst-Werke, Berlin mit C. Hart
1995 "Art en plein air", Môtiers
1996 "Das kann ins Auge gehen!", Kaskadenkondensator, Basel, mit J.-D. Fleury; Festival Fribourg-Celiabinsk, Monolith, Celiabinsk mit B. Deschenaux und J. -D. Fleury; "Cabines de bain", Piscine Motta, Fribourg, organisiert durch attitudes Genf
1997 "Grüne Liebe", Gersag, Emmenbrücke, mit L/B, F. Klossner und E. van der Bie; "the single use camera show", Projektraum Zürich, organisiert durch attitudes
1998 "The effects of dawn", Shed im Eisenwerk Frauenfeld , mit V. Spiesser, G. Frey, V. Müller, E. Neumann, M. Lecol, J. Zvegeli, M. Kulchitsky, V. Checkorskyof; Morphing Systems, KLINIK Zürich, mit J.-D. Fleury; "Independent loop", Swiss Institute, New York
1999 "Flugwetter" in "Kunst in aller Öffentlichkeit", forumclaque Baden, mit J.-D. Fleury; "drive-in",Ausstellung kuratiert durch la station, Nice
"Transit" in "transfert - Kunst im urbanen Raum", Biel; "Deine Bank" in on the spot, Bern
„Brush-up“ Installation in„Larger than life“, Bunkier Sztuki, Krakau
Videoinstallation in der Galerie „platform“, Vaasa, Finnland

Auszeichnungen / Grants and Prizes / Prix et Distictions
1992/95/98 Eidgenössisches Stipendium für freie Kunst
1994Mitglied im Istituto Svizzero
di Roma;1996 Werkbeitrag der Stadt Freibourgi.ü.;1999 Atelierstipen-dium New-York des Kantons Bern

Kunst am Bau (Auswahl) / Permanent works in public space / Oeuvres dans l’espace public
1997 Neues Landesmuseum für Musikautomaten in Seewen (SO),
1998 Primarschule Schwabgut, Bern
2000 Bundesamt für Flüchtlinge, Bern
2001 Riaz, Hôpital regional de la Gruyère (FR)

Bibliographie / Bibliography

Monographien / Monographies
"Nika Spalinger: Installationen von 1988-94", Katalog zur Ausstellung
"Zeitlebens" im Centre Pasquart , Biel 1994
"Nika Spalinger, Malerei 1991-94", Istituto Svizzero di Roma, 1995

Beiträge in Katalogen (Auswahl) / articles in catalogues (selecction) / articles dans catalogues (sélection)
"Eidgenössische Preise für freie Kunst", Bundesamt für Kultur Bern 1992, 1994 und 1998
"Fri-Art, Centre d'art contemporain Fribourg", 1994 (Jahreskatalog)
"Tout est sculpture", Ausstellung "Art en plein air", Môtiers 1995
"Aemmer-chit", Sondernummer zur Ausstellung "Grüne Liebe" im Gersag, Emmenbrücke 12/1996
"Cabines de bain" Ausstellung in der Piscine Motta mit attitudes, Freiburg 1996
"Binz 39", Ausstellungen von 1998-1999, Binz 39, Zürich 2000
"Morphing", KLINIK Zürich, Morphing Systems, 2000
"TRANSFER- Kunst im urbanen Raum" Ausstellung mit M.-O. Wahler, Biel 2000
„5,6,7,8,7,9,0 – CAN“, Catalog herausgegeben von M.-O. Wahler, Neuchâtel 2000

Artikel in Zeitungen und Zeitschriften (Auswahl) / articles in newspapers and magazines (selection) / articles dans journeaux et magazines
(selection)
Christoph Vögele: "Realistische Tendenzen in der Schweizer Malerei - Vom Weitermalen der Wirklichkeit" in Berner Zeitung vom 18.12.1993
P.-A. Lienhard: "L'individu entravé", Kunsthalle Fribourg, in Journal de Genève, vom 13.4.1994
K. Tobler: "Ein rhythmischer Tanz um den immer weiterkreisenden Lauf der Zeit", Pasquart Biel, Berner Zeitung vom 21.2.1995
N. Obertholzer: "Pflanzen wandern aus den Büros in die Galerien", Gersag Emmenbrücke, in Luzerner Zeitung vom 9.12 .1996
E. Gerber: "Basel: "Jean-Damien Fleury und Nika Spalinger im Kaskadenkondensator", Kunstbulletin 5/1996
Elisabeth Gerber: "Neuchâtel: Nika Spalinger im CAN,Centre d'Art Contemporain ", Kunstbulletin 4/1998
K. Tobler:"Ein Theater mit sechs Vorhängen", Berner Zeitung,4.3.99
K. Tobler: "Wie sich das Gewöhnliche ins Unerwartete verschiebt", Bieler Tagblatt, Sonderbeilage zur Ausstellung TRANSFERT, 16.6.2000
2001 T. Bhattacharya-Stettler: "Wortbilder der Migration", Berner Kunstmitteilungen, September/Oktober 2000